Ayke Witt – Der Singer-Songwriter von nebenan

Hier können Sie die Sendung vom 28.08. noch einmal anhören:

Langschläfer oder akademischer Frühaufsteher

Erfahrungen aus „The Voice of Germany“

Duett mit Fabian Riaz „Ghost“ (Jamie-Lee Kriewitz)

Live mit neuer Band beim Altstadtfest Wolfenbüttel

Über den Mentor Andreas Bourani und den Song „Auf anderen Wegen“

Lampenfieber und Rampenlicht

Der persönliche Musikwunsch: Andreas Bourani „Hey“

Leidenschaft für Musik und Großfamilie

Die Geschichte zur Single „Bis gleich“

Die Arbeit am ersten Album

Die Sieben auf einen Streich

Pläne und persönliche Wünsche

Ayke Witt belegte bei der fünften Staffel der TV-Show „The Voice of Germany“ den zweiten Platz. Mit seiner Single „Bis gleich“ schaffte er anschließend sofort den Sprung in die Musik-Charts. Derzeit arbeitet der 24-Jährige, der in Klein Twülpstedt aufgewachsen ist, an seinem ersten Album. Im Gespräch mit Moderator André Ehlers beschreibt Ayke Witt seinen Weg in die Musik, spricht über die Welt hinter den Kulissen der TV-Show und gibt tiefe Einblicke in sein Seelenleben, als er „Bis gleich“ für seinen Vater geschrieben hatte. Außerdem gibt es natürlich weitere Songs von Ayke Witt zu hören.

Zur Sendung: Wir begrüßen regelmäßig sonntags in der Zeit zwischen 9:00 und 12:00 Uhr einen interessanten Gast zum Frühstücks-Talk im Studio. Der Inhalt des Gesprächs reicht von aktuellen Themen über biografische und persönliche Dinge bis zu geplanten Projekten. Ziel ist es, ein akustisches Portrait des Studiogastes zu zeichnen. Unsere Hörerinnen und Hörer sollen das Gefühl haben, dass wir bei Ihnen zu Hause am Frühstückstisch sitzen und uns unterhalten.

Eine Auswahl unserer bisherigen Gäste:

Facebook