Barbara Ruscher mit „Ekstase ist nur eine Phase“ im Schloss Gifhorn

Was machen eigentlich vegane Kannibalen? Diät? Warum tragen auch Landlust -Abonnentinnen beim Zumba -Pullis? Warum kriegen heute alle Kinder ADAC?
Wie gewohnt stellt sich Barbara Ruscher charmant, cool, intelligent und staubtrocken am 6. Februar im Rittersaal dem Zeitgeist. Wie soll man sich ethisch korrekt verhalten? Die Gesellschaft verändert sich rasant, Hilflosigkeit macht sich breit. Hartnäckig fragt sie, warum der Mensch so ist, wie er isst. Immer zwischen Tiefsinn und Humor angesiedelt sind ihre herrlich skurrilen Songs, Stand-ups und Poetry-Texte, in denen Payback-Kassiererinnen vermöbelt werden, kiffende Lurche über die Legalisierung von Hanfanbau diskutieren und das Chlorhuhn die Freiheiten des Freihandelsabkommens besingt.
Mit intelligentem Witz analysiert sie gekonnt um 20.00 Uhr die Auswüchse unserer Gesellschaft.

Eintrittskarten für alle Veranstaltungen sind in der Vorverkaufsstelle des Kulturvereins, Steinweg 3, Tel. 05371/813924 und allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Facebook