Glätteunfall in Peine

Insgesamt fünf Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in Peine am Abend zum Teil schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher sagt, ist ein 19 Jahre alter Autofahrer bei dem winterlichen Wetter zu schnell unterwegs gewesen. Dadurch verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und krachte auf der Gegenfahrbahn mit einem anderen Auto zusammen. Die Beifahrer in den Wagen wurden bei dem Unfall eingeklemmt. Anderthalb Stunden mussten sie bei Minusgraden in den Autos warten, bis die Feuerwehr sie befreien konnte. Eine 18 jährige brach sich den Arm. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt. An den Autos entstand ein Totalschaden.

Facebook