Wolf soll Hund attackiert haben

Im Landkreis Celle soll ein Wolf den Hund einer Spaziergängerin angegriffen und verletzt haben. Die Frau sagte der „Celleschen Zeitung“, sie habe beim Gassigehen in Waldböhmen ihre Hündin von der Leine losgemacht, weil der Wolf immer näher kam. Dann habe er ihren Mischling in den Hals gebissen und erst aufgehört, als sie schreiend auf den Wolf zugelaufen sei. Seit gestern prüft die zuständige Landesjägerschaft die Schilderungen der Frau. Es wäre landesweit der erste sichere Nachweis einer derartigen Wolfsattacke. In Niedersachsen sind aktuell rund 70 der bundesweit knapp 400 Wölfe unterwegs.

Facebook