Zahl der Unfälle im Stadtgebiet gesunken

Die Zahl der Verkehrsunfälle im Stadtgebiet Braunschweig ist erneut zurückgegangen. Das zeigt die heute vorgestellte Statistik der Polizei. Auch die Zahl der Verletzten ist damit zurückgegangen. Leider gibt es auch einen Negativtrend: die Zahl der Radfahrer, die an Unfällen beteiligt war, stieg um rund 50 Personen. Auch die Zahl der Kinder, die bei Unfällen verletzt wurden, stieg. Die Polizei mahnt daher besonders in diesen Bereichen zu mehr Vorsicht und Umsicht an. Entgegen des allgemeinen Trends ist die Hauptunfallursache aber weder Ablenkung noch Drogeneinfluss – tatsächlich sind im Stadtgebiet Fehler beim Abbiegen, Einparken und Rückwärtsfahren die häufigsten Ursachen für Unfälle. Die Unfälle auf den Autobahnen im Stadtgebiet (A2, A39, A391, A392 und A395) sind ausgenommen.

Facebook