Beim Arbeitsunfall ums Leben gekommen

In Salzgitter ist ein Mann bei einem schweren Arbeitsunfall ums Leben gekommen.
Der 33-Jährige war auf dem Gelände der Salzgitter AG in der Eisenhüttenstraße mit Demontage-Arbeiten beschäftigt.
Dabei löste sich offenbar ein mehrere Tonnen schweres Eisengewicht und traf den Arbeiter.
Der Mann erlag noch an der Unglückstelle seinen schweren Verletzungen. Der Unfall ereignete sich bereits am Sonntag.
Laut Medienberichten soll es sich um den Mitarbeiter einer Fremdfirma gehandelt haben. Die Unfallursache ist noch nicht geklärt. Die Polizei ermittelt.

Facebook