Eintracht appelliert an eigene Fans

Wegen des Einsatzes von Pyrotechnik hat sich Eintracht Braunschweig mit einem öffentlichen Appell an Ultras des Fußball-Drittligisten gerichtet. Diese sollten Rücksicht auf die finanzielle Situation des Clubs und die Gesundheit anderer Zuschauer nehmen. Derzeit drohen der Eintracht Strafen wegen mehrfachem Abbrennen von Pyrotechnik Strafzahlungen in Höhe von über 40 000 Euro. Diese könne man sich nicht leisten. Allein um die Lizenz für die laufende Saison zu bekommen musste Braunschweig bereits unter anderem im Personalbereich Geld einsparen.