Eintracht holt Punkt in Lautern

Trotz erneutem Punktgewinn bleibt Eintracht Braunschweig in der Abstiegszone der Dritten Liga hängen. 0:0 trennten sich die Löwen am Abend vom 1. FC Kaiserslautern. Dabei mussten sie nach einer roten Karte rund 70 Minuten in Unterzahl spielen. Den Elfmeter nach dem folgenschweren Foul konnte Torwart Jasmin Fejzic parieren. Dementsprechend stolz war Trainer Andre Schubert auf die Leistung seiner Mannschaft. Am Sonntag folgt die nächste Chance, sich aus der Abstiegszone zu befreien – dann ist der SV Meppen an der Hamburger Straße zu Gast.