Jasperallee: Rat Braunschweig beschließt Linden statt Ahorne

Die Ahorn-Bäume auf dem Mittelstreifen der Jasperallee in Braunschweig sollen gefällt und durch junge Linden ersetzt werden. Das hat der Rat der Stadt am Abend beschlossen. Damit endet eine lange Diskussion um die Neugestaltung der Straße zwischen Staatstheater und Ring. Der erste Stadtrat und zuständige Dezernent Christian Geiger ging noch einmal auf die Gegner dieser Entscheidung ein – der Prozess bis zur Entscheidung sei für ihn das Idealbild eines Entscheidungsprozesses, in dem jeder zur Sprache kam. Die Umgestaltung der Jasperallee soll abschnittsweise stattfinden und 2020 abgeschlossen sein. Die ersten Bäume sollen im kommenden Frühjahr gefällt und dann neue Linden gepflanzt werden.