Polizei verstärkt sich online

Die Polizei in Niedersachsen stellt neue Social-Media-Manager ein – unteranderem auch in Braunschweig. Sie sollen dabei helfen die Social-Media-Auftritte der Polizei professioneller zu gestalten. Sie sollen zunächst die Polizeibehörden in Hannover, Göttingen, Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück und Lüneburg unterstützen. Erst vor kurzem hat Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius darauf aufmerksam gemacht, dass die moderne Polizei dort sein muss, wo sich die Bürger aufhalten. Also auch in den sozialen Netzwerken. Momentan gibt es von der Polizei Niedersachsen 33 Twitter-Accounts, 15 Facebook-Seiten und einen Youtube-Kanal.

Facebook