Polizei Wolfsburg fasst Täter – Opfer meldet sich später

Fahndungserfolg für die Polizei Wolfsburg. Nach einer Körperverletzung hatte die Polizei ausnahmsweise nicht nach dem Täter, sondern nach dem Opfer gesucht. Der junge Mann hatte sich am vergangenen Wochenende das Bundesligaspiel Wolfsburg gegen Hannover 96 angesehen. Auf dem Weg zum Busbahnhof wurde er aus nicht ersichtlichen Gründen von einem 20-Jährigen angegriffen und geschlagen. Das Opfer floh daraufhin. Polizisten, die aufgrund des Bundesligaspiels vor Ort waren, ergriffen derweil den polizeibekannten Täter. Durch die Nachricht vom Übergriff auf einer Sportseite im Internet wurde das Opfer darauf aufmerksam, dass die Polizei nach ihm fahndet und meldete sich. Sowohl Täter als auch Opfer waren Fans des gleichen Vereins, das Motiv für den plötzlichen Angriff ist bisher völlig unklar.

Facebook