Terror-Zwillinge aus Salzgitter kommen vor Gericht

Ein Zwillingspaar aus Salzgitter muss sich jetzt wegen Unterstützung der Terrormiliz IS am Oberlandesgericht Celle verantworten. Den beiden 22 Jahre alten Palästinensern wird vorgeworfen, von Juni 2017 bis Dezember 2017 in sozialen Medien zur Unterstützung des IS und zu Anschlägen aufgerufen haben. Einer der Angeklagten soll außerdem versucht haben, nach Syrien auszureisen, um sich der Terrororganisation anzuschließen. Ihm wird deswegen auch die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat im Ausland vorgeworfen. Die beiden sitzen seit Dezember in Untersuchungshaft. Die Online-Seiten, auf welche die Männer ihre Videos, Bildcollagen und anderen Beiträge stellten, waren für jedermann zugänglich. Das Gericht hat den Prozessbeginn jetzt auf Ende September festgelegt.