Verkehrsministerkonferenz in Wolfsburg geht heute weiter

Die Verkehrsministerkonferenz in Wolfsburg geht heute weiter. Die Verkehrsminister von Bund und Ländern treffen sich, um über die Mobilität der Zukunft zu sprechen. Dabei liegen die Vorstellungen teilweise aber weit auseinander. So fordern die Länder vom Bund beispielsweise Investitionen in Höhe von 5 Milliarden Euro. Der Bund hält das aber für überzogen. Bei der Konferenz es geht auch um Themen, die unsere Region direkt betreffen – wie z.B. den Ausbau der A39 oder die Verbesserung des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs. So wurde gestern in Wolfsburg auch der erste mit Wasserstoff betriebene Zug vorgestellt. Im kommenden Frühjahr sollen zwei Prototypen in Betrieb genommen werden. Später könnten sie langfristig die Züge mit Diesel-Antrieb ersetzen.

Facebook