Wolfsburger Rat beschließt ersten Doppelhaushalt der Stadtgeschichte


BürgerMitWirkung, Wolfsburg, Wolf

Fast eine Milliarde Euro – das ist die Summe, die der Rat der Stadt Wolfsburg für den Doppelhaushalt 2020/21 jetzt beschlossen hat. Für dieses Jahr stehen davon bereits 545 Millionen Euro zur Verfügung, im kommenden Jahr dann die andere Hälfte. Gleichzeitig wurden Maßnahmen beschlossen, um jährlich mindestens 15, langfristig sogar bis zu 30 Mio. Euro einzusparen. Erreicht werden soll das etwa durch Verzicht auf die Veranstaltung „Advent im Schloss“, die geplante Zusammenlegung der Stadtteilbibliotheken mit Lernzentren an Schulen oder mehr Blitzer. Gleichzeitig werde aber auch investiert – unter anderem in den Bereichen Wohnen und Verkehrsinfrastruktur, Kita, Schule sowie Digitalisierung zur Verfügung. Der jetzt beschlossene Doppelhaushalt ist der Erste in der Geschichte der Stadt Wolfsburg.