Zelt der TU Braunschweig muss geschlossen werden

Im Sommer musste das zum Hörsaal umfunktionierte Zirkuszelt der Universität Braunschweig gekühlt werden – jetzt wird die Kälte zum Problem. Weil die Heizung defekt ist mussten alle Vorlesungen für heute gestrichen werden, heißt es von der Hochschule. Eine Fachfirma soll das Problem schnellstmöglich beheben. Doch warum sitzen die Studierenden überhaupt im Zirkuszelt. Das Tentomax genannte Zelt steht als Ersatz für das Audimax auf einer Rasenfläche für rund 800 Zuhörer bei Vorlesungen parat. Das Audimax wird derzeit saniert. Unter anderem wird beim Brandschutz nachgerüstet und die Barrierefreiheit wird verbessert. Einen Großteil der Kosten von 6,7 Millionen Euro trägt die Uni selbst. Etwa 900 000 Euro steuert das Wissenschaftsministerium bei.