Zoll beschlagnahmt knapp 11.000 Zigaretten in Safttüten

Knapp 11.000 Zigaretten, die in Saftpaketen versteckt waren, hat der Zoll an der A7 beschlagnahmt. Das hat das Hauptzollamt Braunschweig jetzt bekanntgegeben. Die Beamten stoppten das Auto am Montag am Parkplatz Hackelberg. Aus dem Fünfsitzer stiegen sieben Personen. Die Insassen waren offenbar auf dem Weg von Rumänien nach Großbritannien. Ein Sprecher des Hauptzollamtes Braunschweig sagte, die Menge der Zigaretten lege nahe, dass sie zu gewerblichen Zwecken transportiert worden sind. Deshalb läuft jetzt ein Steuerstrafverfahren gegen den Fahrer.

Foto: Zigaretten in Safttüten (Quelle: Zoll)